Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Ich lieb’ dich

SPD-Deutschlandfest

  • Von Thomas Blum
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Nicht etwa die Vertriebenenverbände oder andere Nachfolgeorganisationen der NSDAP sind es, die ihre an diesem Wochenende stattfindende zentrale Propagandaveranstaltung »Deutschlandfest« genannt haben, sondern logischerweise die Sozialdemokraten. Denn seit ein unterbelichteter Patriot mit einer Vorliebe für skurrile Bartmode und Phantasieuniformen sie im 19.Jahrhundert einmal in schmähender Absicht als »vaterlandslose Gesellen« bezeichnet hat, sind die Sozis beleidigt wie ein Vierjähriger, dem man seinen Lutscher weggenommen hat, und leiden unter dem Deutschland-Syndrom, dem tiefsitzenden inneren Zwang, immer mindestens einmal öfter »Deutschland« zu sagen als die anderen.

Hätte es noch eines Beweises bedurft, dass von allen Gagaparteien die SPD die mit den dicksten Deutschländerwürstchen ist, wäre er jetzt erbracht. Mein Gott, »Deutschlandfest der SPD«! Zu befürchten ist, dass es womöglich zu Schlimmerem kommen kö...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.