Werbung

CSU hat Ärger mit WDR-Reportern

München (dpa/nd). Die Verwandtenaffäre im bayerischen Landtag hat neuen Krach der CSU mit Medien ausgelöst. Bei einer Veranstaltung verweigerte Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU) ein Interview mit einem ARD-Fernsehteam, wie die »Main-Post« berichtete. Stamm fühlte sich von den Reportern der WDR-Sendung »Monitor« bedrängt. CSU-Chef Horst Seehofer sagte dem Bericht zufolge deswegen anschließend: »Die müssen raus aus Bayern.«

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!