Arbeiter, an die Urnen!

DGB-Vorstand ruft zur Bundestagswahl auf - fast parteipolitisch neutral

  • Von Jörg Meyer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der DGB verhält sich in seinem Wahlaufruf »parteineutral« wie immer. Doch es gibt Meinungsunterschiede in den Gewerkschaften.

In wenigen Wochen ist Bundestagswahl, und nun hat auch der DGB an die Urnen gerufen. Parteineutral wie stets fordert der Deutsche Gewerkschaftsbund alle Bürgerinnen und Bürger auf, für einen Politikwechsel wählen zu gehen. Letztlich ist es ein Aufruf, Schwarz-Gelb abzuwählen, ohne CDU und FDP explizit zu nennen.

Deren Politik der letzten Jahre sei dafür verantwortlich, »dass die Armut in unserem reichen Land trotz sinkender Arbeitslosigkeit immer größer wird«, heißt es in dem Papier, das der Geschäftsführende Bundesvorstand am Montag in Berlin verabschiedete. Zu den Themen gehören 8,50 Euro Mindestlohn, Zurückdrängen des Niedriglohnsektors, Aussetzen der Rente mit 67, ein neuer Sozialkontrakt und ein Investitionsprogramm, um die Krise in der EU zu beenden, Kontrolle der Banken sowie ein gerechtes Steuersystem.

Es wäre nicht Wahlkampf, würde nun nicht orak...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 427 Wörter (2861 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.