Mehr als 160 Cholerafälle in Kuba

São Paulo (epd/nd). In Kuba ist die Infektionskrankheit Cholera wieder ausgebrochen. Auf der Karibikinsel erkrankten bereits 163 Menschen, unter ihnen zwölf Touristen, wie die Panamerikanische Gesundheitsorganisation PAHO am Dienstag (Ortszeit) mitteilte. Betroffen waren vor allem die Hauptstadt Havanna, Santiago de Kuba im Osten der Insel und die Zentralprovinz Camagüey.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung