Wohnungen von Islamisten durchsucht

Berlin (dpa/nd). Die Polizei in Berlin und Hamburg hat am Mittwoch mehrere Wohnungen von mutmaßlichen Helfern islamistischer Terroristen durchsucht. Die Fahnder stellten elektronische Speichermedien und Bargeld sicher, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Berlin mitteilten. Zwei Frauen und zwei Männer stehen den Angaben zufolge im dringenden Verdacht, Angehörige einer dschihadistischen Gruppierung im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet mit größeren Geldsummen unterstützt zu haben.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung