Spielplätze in schlechtem Zustand

(dpa). Die Spielplätze in Friedrichshain-Kreuzberg sind nach Ansicht der Grünen in einem besonders schlechten Zustand. Rund die Hälfte der 175 Spielplätze seien wegen kaputter Schaukeln, Rutschen und Wippen ganz oder teilweise gesperrt, teilte die Grünen-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung am Mittwoch mit. 2,4 Millionen Euro seien nötig, um die Spielgeräte zu reparieren oder ganz auszutauschen. Es stehe aber nur ein Bruchteil des Geldes zur Verfügung. »Die Politik des Landes Berlin spart unsere Spielplätze kaputt«, beklagte Stadtrat Hans Panhoff (Grüne). Seine Fraktion forderte den Senat auf, mehr Geld für die Reparatur auszugeben.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung