Landnahme im Mauerpark

Pau und Gysi widmen sich wieder der Grünpflege - diesmal ganz legal

  • Von Bernd Kammer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Knapp sieben Jahre ist es jetzt her, dass Petra Pau und Gregor Gysi das letzte Mal mit Gartengerät am Mauerpark in Prenzlauer Berg aufgekreuzten. Damals mussten noch Zäune ausgehebelt werden, damit die beiden Politiker der Linkspartei in Aktion treten und auf der Weddinger Seite zwei Bäumchen pflanzen konnten.

»Das war illegal«, drohte Michail Nelken vom Bürgerverein Gleimviertel gestern noch mal freundlich der Vizepräsidentin des Bundestages und ihrem Fraktionschef. Denn die Pflanzaktion fand auf damals noch privatem Brachland statt, das der Bürgerverein und die anderen Initiativen ringsum aber dem Mauerpark hinzufügen wollten. Seit ein paar Wochen ist der trennende Zaun zwischen Wedding und Prenzlauer Berg weg, der Park um zwei Hektar gewachsen, und Pau und Gysi konn...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.