Umfairteilen: Aktionstag ist »Riesenerfolg«

15.000 gehen in mehreren Städten für soziale und gerechte Steuerpolitik auf die Straße / Schneider: Parteien müssen Mehrheitswillen Rechnung tragen

Bochum (nd). Weit mehr als zehntausend Menschen haben sich bundesweit am Aktionstag des Bündnisses Umfairteilen beteiligt. Allein in Bochum, wo der zentrale Sternmarsch stattfand, gingen nach Angaben der Organisatoren rund 12.000 Menschen für eine sozialere Steuerpolitik auf die Straße. In Berlin bildeten Demonstranten eine »Umfairteilenkette« durch das Regierungsviertel. Aktionen gab es unter anderem auch in Saarbrücken und Regensburg. »Wir haben die Verteilungsfrage und die Finanzierung sozialer Infrastruktur erfolgreich auf die politische Agenda gesetzt«, sagte Helge Bauer vom globalisierungskritischen Netzwerk Attac. Binnen weniger Monaten hätten sich mehr als 60 lokale Bündnisse in der ganzen Republik gebildet, die »mit über 250 Veranstaltungen und Demonstrationen erreichten, dass die Forderung nach einer gerechten Steuerpolitik als Mittel der fairen Verteilung in die Öffentlichkeit kam«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: