Wilfried Neiße 19.09.2013 / Berlin / Brandenburg

Klausel gegen Rassismus

Beratung im Landtag Potsdam

Potsdam. »Das Land schützt das friedliche Zusammenleben der Menschen und tritt der Verbreitung rassistischen und fremdenfeindlichen Gedankenguts entgegen.« Eine hochkarätig besetzte Anhörung des parlamentarischen Hauptausschusses des Brandenburger Landtages befasste sich gestern mit der Frage, ob die Landesverfassung um diese Antirassismusklausel erweitert werden sollte.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: