Vierköpfige Familie soll zwangsgeräumt werden

Wegen Mietschulden sollen die El Alis ihre Wohnung verlassen. Ein Bündnis will das verhindern

  • Von Tim Zülch
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Ahmed El Ali steht in der letzten Reihe der Kundgebung auf dem Kurfürstendamm. Schwarze Fleecejacke, darunter ein gelbes Hemd. Hinter ihm liegt das Büro seines Hausbesitzers Wolfgang Schröder, der ihn auf die Straße setzen will. Vor ihm etwa 40 Menschen vom »Bündnis Zwangsräumungen« verhindern, die ihn unterstützen. Wolfgang Schröder besitzt das Haus zusammen mit zwei Gesellschaftern über die T+B Vermögenverwaltung GmbH.

Sich in den Vordergrund zu drängen, das ist nicht Ahmeds Sache. Auch seinen richtigen Namen möchte er nicht nennen. »Dann erkennen mich doch alle Vermieter wieder und ich finde garantiert keine neue Wohnung«, sagt er. Zur Gitarre singt Detlef K. Lieder von Georg Kreisler, Aktivisten berichten am Mikrofon vom angespannten Wohnungsmarkt. Es beginnt zu regnen. Als Ahmed gerufen wird, um am Mikrofon etwas zu einer Situation zu sagen, schüttelt er den Kopf. Er will gar nicht in die Öffentlichkeit. Er will nur seine...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.