Werbung

Großbrände in Bayern

München (dpa/nd). Mehrere Großbrände haben am Wochenende in Bayern zu einem Sachschaden in Millionenhöhe geführt. In Roßhaupten im Ostallgäu brannte in der Nacht zum Sonntag ein Sägewerk. Wie die Polizei in Kempten berichtete, fielen drei Hallen mit Maschinen und ein Silo den Flammen zum Opfer. Ein Feuerwehrmann wurde leicht verletzt. Im oberbayerischen Landkreis Weilheim-Schongau brannte es zweimal. In Weilheim stand am Samstagabend ein Wohn- und Geschäftshaus in Flammen. Es entstand ein Schaden von 750 000 Euro. In Antdorf brannte ein Feldstadel nieder. Die Kriminalpolizei Weilheim geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln