Werbung

RWE will Stellen abbauen

Berlin (AFP/nd). Der Chef des Energiekonzerns RWE, Peter Terium, hat Pläne zum Stellenabbau bestätigt. »Wir werden künftig mit weniger Mitarbeitern auskommen müssen«, sagte Terium in der »Welt«, ohne genaue Zahlen zu nennen. Medienberichten zufolge geht es um 3000 Jobs. Terium sagte, RWE sei gezwungen, Kraftwerke stillzulegen, und der verbleibende Kraftwerkspark werde von einer kleineren Mannschaft gefahren. »Wir werden Personal auch über Outsourcing abbauen, ohne dass jemand seinen Arbeitsplatz verliert.« Einzelne Konzernbereiche könnten zudem in Niedriglohnländer verlagert werden.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln