Werbung

Eine Milliarde für das Böse

Neues Konsolenspiel startet mit Umsatzrekord

New York (dpa/nd). Verbrechen lohnt sich - zumindest als Videospiel: Das Action-Game »Grand Theft Auto V« hat binnen drei Tagen eine Milliarde Dollar Umsatz eingefahren. Schon am ersten Tag stellte das Spiel, bei dem man in die Rolle eines Gangsters schlüpft, mit 800 Millionen einen Branchenrekord auf. Die neue Ausgabe war vor einer Woche für die Spielekonsolen Playstation 3 und Xbox 360 in den Handel gekommen. Der Spieleentwickler Rockstar investierte laut Medienberichten über 250 Millionen Dollar. Der bisher erfolgreichste Hollywood-Film, Avatar, hatte 17 Tage gebraucht, um die Milliardenmarke zu knacken.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln