Kardiologe warnt vor Marathonläufen

Berlin (nd). Der Marathon erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit, kann für Amateure jedoch lebensbedrohlich sein, warnt der Sportmediziner Uwe Nixdorf von der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Anti-Aging Medizin. Laufen von Langstrecken könne sich negativ auf die Belastbarkeit des Herzens auswirken und das Herzmuskelgewebe schädigen, da beim Marathonlauf die Geschmeidigkeit des Herzmuskels abnimmt. Außerdem setze das Herz sogenannte Herzmarker frei, Bausteine des Herzmuskels, frei. Das kann zu bleibenden Schädigungen wie etwa einer Narbenbildung im Gewebe des Herzens führen. Nixdorf empfiehlt Ausdauertraining wie Fahrradfahren, Schwimmen oder Joggen von 30 bis 45 Minuten an mindesten fünf Tagen in der Woche.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung