Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit

Bildungsrauschen

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit fordern die angestellten Lehrer in Berlin und legten diese Woche erneut einen Warnstreiktag ein. Dabei stoßen sie nicht nur auf Zuspruch. So schreibt stefano 1 auf www.tagesspiegel.de: »Auch die jüngeren Lehrer müssen beginnen zu verstehen, dass wir nicht weiter alle reich und Beamte sein können. Dass ein Grundschullehrer von Beginn an über 4000 Euro brutto verdient, ist schon der Hammer, wenn man sieht, was andere Berufsgruppen arbeiten müssen, um auf diesen Verdienst zu kommen. Die Ungerechtigkeit gegenüber den älteren Lehrern lässt sich nun mal nicht vermeiden, irgendwann muss der Downgrade nun mal beginnen. Warum streiken Lehrer nicht dagegen, dass ihre Schüler nach ihrer Ausbildung nur ein Bruchteil des Lehrergehalts verdienen?«

Das wiederum findet Ke...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.