Mutter Boden

Kalenderbilder mahnen zu sorgsamerem Umgang

  • Von Günter Queißer
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Gesunder Boden, gesunde Pflanzen, gesunde Menschen - unter diesem Motto stellt die künstlerisch-ökologische Arbeitsgruppe Formica für das Jahr 2014 ihren nunmehr 23. Kalender vor.

Wenn es um den Schutz des Bodens geht, liegt nahe, auch an Kurt Kretschmann, den Erfinder der Naturschutzeule, zu erinnern, der im nächsten Jahr 100 Jahre alt geworden wäre. Gesunder Boden hatte in seinem naturnahen Garten höchste Priorität. Symbolhaft für ein reiches Bodenleben setzte Kretschmann dort dem Regenwurm ein Denkmal, das heute noch im Haus der Naturpflege Bad Freienwalde zu besichtigen ist.

Wie schon in den Vorjahren regen die Aquarelle des Kalenders zum Nachdenken an. Wie gehen wir mit dem Boden unter unseren Füßen um, mit diesem kostbaren Gut, das sorgsamste Pflege verdiente? Er wird vermüllt, vergiftet, ausgelaugt, versiegelt. Ein menschliches Verhalten,...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 340 Wörter (2245 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.