Werbung

Weniger Einsätze von Steuerfahndern

Hamburg (AFP/nd). Die Einsätze deutscher Steuerfahnder sind im vergangenen Jahr einem Bericht zufolge deutlich gesunken. 2012 rückten die Fahnder knapp 24 000 Mal aus, um Steuerhinterziehern auf die Schliche zu kommen, wie der »Spiegel« am Sonntag berichtete. Das seien rund 14 Prozent Einsätze weniger als noch im Jahr zuvor.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!