Mit der Mistkarre an der Mauer klingeln

Gut informiert über den Radweg rund ums alte Westberlin

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Ein Radwanderführer dient gewöhnlich dazu, ihn für eine Radtour einzupacken und bei Bedarf unterwegs hervorzuziehen. In diesem Fall lohnt es sich aber auch, ihn einfach nur zu lesen. Axel von Blomberg und Kai-Uwe Thiessenhusen haben einen neuen Reiseführer zum 167 Kilometer langen Berliner Mauerradweg verfasst.

Vorher bereits auf dem Markt war ein Wanderführer zu diesem Radweg, der aus der Feder des Europaparlamentariers Michael Cramer (Grüne) stammt und auch in englischer Übersetzung vorliegt. Daneben gibt es mehrere Wanderkarten, gedruckt oder auch nur im Internet.

Das neue Werk besitzt trotzdem seine Berechtigung. Dass es sich so gut liest, dass es so informativ ist und auch seine komischen Stellen hat, macht es wertvoll. Denn der Weg selbst - oft auf dem ehemaligen Postenweg der DDR-Grenztruppen rund um das alte Westberlin herum - ist nicht so sonderlich attraktiv. Andere Radwege in Brandenburg, durch beinahe unberüh...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.