Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Papst: Kirche soll sich Armen zuwenden

Franziskus in der Heimat seines Namenspatrons

Assisi (AFP/nd). Überschattet von der Flüchtlingskatastrophe vor Lampedusa hat Papst Franziskus am Freitag die Heimatstadt seines Namenspatrons Franz von Assisi besucht. Der Papst rief dabei dazu auf, dem Vorbild des Heiligen zu folgen und weltlichen Gütern zu entsagen. Mit Blick auf das Schiffsunglück, bei dem vor der italienischen Mittelmeerinsel bis zu 300 Flüchtlinge ertranken, sprach Franziskus von einem »Tag der Tränen«. Franziskus nutzte die Reise in die zentralitalienische Kleinstadt, um seine Forderung nach einer stärkeren Hinwendung der Kirche zu den Armen, Kranken und Schwachen sowie nach mehr Besc...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.