Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

1. FC Union Berlin schießt sich auf Platz zwei

Die Köpenicker siegen mit 3:0 gegen den SV Sandhausen

  • Von Alexander Ludewig
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Nach einer deutlichen Steigerung in der zweiten Halbzeit siegte der 1. FC Union Berlin am Freitagabend verdient mit 3:0 (1:0) gegen den SV Sandhausen. Die Tore vor 18 756 Zuschauern in der Alten Försterei erzielen Torsten Mattuschka, Simon Terodde und Sören Brandy.

Die mahnenden Worte von Uwe Neuhaus waren nicht bei jedem angekommen. »Diese Mannschaft muss man erst mal knacken«, zollte der Trainer des 1. FC Union Berlin einerseits dem Gegner aus Sandhausen Respekt. Andererseits wollte Neuhaus einem möglicherweise aufkommenden Hochmut begegnen. Denn die Köpenicker haben durchaus erfolgreiche Tage hinter sich. Im DFB-Pokal sind sie mit dem 1:0 in Osnabrück erstmals seit 12 Jahren wieder ins Achtelfinale eingezogen. Und am vergangenen Spieltag der 2. Bundesliga folgte der souveräne 3:0-Auswärtserfolg in Paderborn.

Doch vor 18 756 Zuschauern am Freitagabend in der Alten Försterei wirkten nicht alle Berliner von Beginn an konzentriert. Torwart Daniel Haas vertändelte nur kurz nach dem Anpfiff den Ball im eigenen Strafraum und konnte froh sein, dass Schiedsrichter Christian Dietz nicht auf den Elfmeterpunkt zeigte. Recht ruppig hatte sich Haas den Ball zurückgeholt. Fahrlässig waren auch Hass’...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.