Herr mit Schnauzer

  • Von Jürgen Amendt
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Neulich ist es wieder einmal passiert. »Das ist kein Fahrradweg«, raunzte mir der ältere Herr mit Schnauzer im Gesicht und Schnauzer an der Leine unfreundlich zu, als ich im Schritttempo auf dem gut fünf Meter breiten und fußgängerfreien Bürgersteig entlang fuhr. Das hat er schon des Öfteren getan, denn ich fahre hier jeden Tag lang. »Das weiß ich, aber das hier ist auch keine Meckergasse«, hätte ich auch heute liebend gern zurückgeschnauzt. Doch dazu war es erstens schon zu spät, denn ich war schon weiter gefahren, und zweitens hatte der Herr mit Schnauzer nicht einmal den Weg gekreuzt - der Blockwart stand am Hauseingang auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Der Umgangston auf Berlins Bürgersteigen ist ruppig. Damit muss man lernen auszukommen, so wie man gelernt hat, mit Touristen zu leben, die in Zehnerreihen die ultrabreiten Gehwege verstopfen, so dass wir Radfahrer auf die Straße ausweichen müssen - u...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 487 Wörter (3000 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.