Unterkunft in Sichtweite

  • Von Robert D. Meyer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Während die seit drei Tagen hungerstreikenden Flüchtlinge von der Politik weiter ignoriert werden, zeichnet sich für das Protestcamp am Oranienplatz eine Lösung ab.

Es regnet, immer wieder. Hinzukommt die Kälte, die den nun seit drei Tagen andauernden hungerstreikenden Flüchtlingen auf dem Pariser Platz zusetzt. Das Herbstwetter forderte in der Nacht zum Freitag seinen Tribut: Drei Flüchtlinge mussten aufgrund von Schwächeanfällen vorübergehend ins Krankenhaus eingeliefert werden. Nach Aussage von Unterstützern kehrten die drei Aktivisten im Laufe des Tages allerdings wieder an das Brandenburger Tor zurück, wo die Gruppe ihren Protest bis auf weiteres fortsetzen will. Zumindest die rechtliche Vorrausetzung dafür ist gegeben: Der Hungerstreik ist bis auf weiteres als Mahnwache angemeldet.

Unmittelbarer Gegner bleibt das Wetter, da sich die Flüchtlinge nur unzureichend mit Regencapes, Jacken und um den Körper gewickelten Isomatten schützen dürfen. Zelte ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 391 Wörter (2623 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.