Angst vor dem Stromkollaps

Netzbetreiber Vattenfall muss in Ostberlin 250 Kilometer marodes Energienetz ersetzen

  • Von Robert D. Meyer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Stromleitungen sind eine unscheinbare Angelegenheit. Meist im Untergrund verborgen, bemerken die Berliner ihre Anwesenheit erst, wenn etwas nicht stimmt. Dabei steht die Stadt im bundesweiten Vergleich beim Thema Stromausfall gut da. Ein Berliner Haushalt sitzt durchschnittlich zwölf Minuten pro Jahr im Dunkeln, bundesweit sind es dagegen 15 Minuten, wie die für die Leitungen zuständige Vattenfalltochter Stromnetz Berlin gerne betont. Doch ein Durchschnittswert verrät wenig darüber, wie es in einigen Teilen der Stadt um den Zustand des Netzes tatsächlich bestellt ist.

Besonders im Nordosten Berlins befinden sich rund 250 Kilometer Leitungen in einem derart maroden Zustand, dass es seit Jahren vermehrt zu Stromausfällen kommt. Betroffen sind vor allem der Bezirk Marzahn-Hellersdorf sowie der Stadtteil Hohenschönhausen in Lichtenberg, wo sich die Kabelfehler seit 2004 häufen, wie Stromnetz Berlin-Chef Helm...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 410 Wörter (2969 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.