Werbung

Nachtschichten für Praktikanten bei Foxconn

Peking. Nach monatelanger Kritik hat der Auftragsfertiger Foxconn schlechte Arbeitsbedingungen für Praktikanten in einem Werk eingeräumt. Einige Praktikanten an dem Standort in der ostchinesischen Stadt Yantai hätten entgegen der Vorgaben Überstunden und Nachtschichten arbeiten müssen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. »Es sind direkt Maßnahmen unternommen worden, um den Standort in Einklang mit unseren Regeln zu bringen«, hieß es in einer E-Mail des Unternehmens. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!