Union hält alle Dialogpartner bei Laune

CDU/CSU und Grüne vereinbarten zweites Sondierungstreffen

Berlin. Die Union hält sich im Koalitionspoker alle Möglichkeiten offen. CDU, CSU und Grüne wollen ihre Beratungen über ein schwarz-grünes Bündnis am nächsten Dienstag vertiefen. »Prägend muss sein: Mit wem kann man ordentliche Politik die nächsten vier Jahre machen«, sagte CSU-Chef Horst Seehofer am späten Donnerstagabend nach einer Sondierungsrunde mit den Grünen. »Wir sind uns völlig einig, dass wir ernsthaft diese Gespräche führen, nicht taktisch, und am Ende bewerten, mit wem können wir ein besseres Regierungsprogramm aufstellen.«

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: