Werbung

Weniger Verkehrstote

Auf Berlins Straßen sind im Vorjahr wieder mehr Menschen bei Verkehrsunfällen verletzt worden. Insgesamt waren fast 17 000 Verletzte zu beklagen. Das geht aus dem Verkehrssicherheitsreport 2013 hervor, den das Berliner Forum für Verkehrssicherheit am Dienstag vorstellte. Danach erlitten mehr als 2000 Menschen bei Verkehrsunfällen schwere Verletzungen. Dagegen gab es einen Rückgang bei Unfällen mit Todesfolge. Mit 42 Personen wurden nie zuvor weniger Menschen bei Verkehrsunfällen getötet. Der diesjährige Verkehrssicherheitsbericht belegt ein besonders hohes Risiko für Kinder. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!