Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Der Popanz ist austauschbar

Kito Lorenc: »Im Filter des Gedichts«

  • Von Reiner Neubert
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Kito Lorenc gilt als einer der bedeutendsten sorbischen Schriftsteller. Seit 1961 schreibt er Gedichte, die in über fünfzig Bänden erschienen sind. Als Herausgeber der Reihe »Sorbische Poesie«, von der bislang 58 Hefte publiziert wurden, und des »Sorbischen Lesebuches« (1981) sowie weiterer Anthologien erwarb er sich einen internationalen Ruf. Zudem wirkte er einige Jahre als Dramaturg am Staatlichen Ensemble für sorbische Volkskultur, bevor er 1979 freischaffender Autor wurde.

Für vorliegendes Buch haben Ruth Thiemann und Franz Schön brisante Aufsätze und Interviews ausgewählt, die Lorenc› poetische und kulturpolitische Konfession zum Ausdruck bringen, wobei deutschsprachige und sorbische Texte neben- und hintereinander zu lesen sind. Die Bandbreite rei...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.