Union und SPD feilschen um Große Koalition

SPD pocht auf 8,50 Euro in Ost und West / Merkel: Untergrenze darf nicht zu hoch ausfallen / CDU für regionale Unterschiede

Berlin. Nach dem Aus für Schwarz-Grün steht die Union vor harten Gesprächen mit der SPD über eine große Koalition. Kanzlerin Angela Merkel warnte vor zu hohen Mindestlöhnen. »Wir müssen aufpassen, dass wir darüber nicht Arbeitsplätze vernichten«, sagte die CDU-Vorsitzende am Mittwoch auf einem Kongress der Gewerkschaft IG BCE in Hannover. Die SPD pocht dagegen mit Blick auf ihren entscheidenden Parteikonvent am Sonntag auf klare Zusagen für einen gesetzlichen Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro in Ost- und West.

Im SPD-Vorstand gibt es unterschiedliche Auffassungen, ob es schon für den Konvent ein klares Mindestlohn-Signal der Union geben muss. Es komme darauf an, wie konkret dieses nach dem Sondierungsgespräch ausfalle, hieß es. SPD-Chef Sigmar Gabriel muss entscheiden, ob er ausreichend starke Argumente aus der Sondierung hat, um eine Mehrheit für Verhandlungen über ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 410 Wörter (2864 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.