Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Eine Insel voller Pferde ...

... und eine wildromantische Bucht am Rande von Kazimierz Dolny begeistern den Reisenden in der polnischen Wojewodschaft Lubliner Land

  • Von Gabi Kotlenko
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.
Die Polnischen Pferdchen fühlen sich auf ihrer Insel im Roztoczański-Nationalpark wohl.

Fast schon ein bisschen mitleidig schauen die Mitfahrer. Etwa zehn Kilometer liegen vor uns. Es geht sanft bergauf. Die Schaltung des altersschwachen Leihfahrrades macht, was sie will: nämlich gar nichts. Ständig rauschen andere Radler vorbei. Doch der breite Weg, gesäumt von riesigen Buchen und Tannen, lässt die Mühen des Tretens ein bisschen vergessen. »Der hiesige Tannenwald gilt als der schönste in Europa«, erzählt die Rangerin Magda Kaproń. 95 Prozent der Nationalparkfläche sind von Wäldern bedeckt. Nach zwei Kilometern macht Magda mit uns die erste Pause. Wir klettern auf einen Hochstand und staunen: eine Insel voller Pferde.

Es sind keine gewöhnlichen Tiere, wie die Rangerin erzählt. Wir sind im Roztoczański-Nationalpark in der polnischen Wojewodschaft Lubliner Land. Der 1974 gegründete Park gehört mit seinen 85 Quadratkilometer Fläche zu den kleineren polnischen Nationalparks. Aber er hat eine tierische Attra...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.