Werbung

Flüchtlinge beenden Hungerstreik

Eisenhüttenstadt. Vier Insassen des Abschiebegefängnisses in Eisenhüttenstadt haben nach drei Tagen ihren Hungerstreik beendet. Die Männer aus Georgien haben ihre Aktion am Sonntagabend abgebrochen, erklärte das Innenministeriums am Montag. Weder für den Hungerstreik noch für seine Beendigung gebe es eine Begründung. Die Männer sind seit dem 26. Oktober im Abschiebegefängnis. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen