Dagobert Kohlmeyer 07.11.2013 / Sport

Wunderkind fordert Weltmeister

Magnus Carlsen aus Norwegen ist 22 und Weltranglistenerster, nun will er den Titel vom Inder Viswanathan Anand

In der indischen Millionenstadt Chennai wird heute das WM-Finale im Schach eröffnet. Ab Samstag spielen Titelverteidiger Viswanathan Anand und Herausforderer Magnus Carlsen um den Titel.

Bei seiner Ankunft am Flughafen in Chennai badete Magnus Carlsen in einer riesigen Menge. Er musste sich den Weg durch unzählige Mikrofone, Objektive und begeisterte Menschen bahnen. Der Norweger reiste mit seiner Familie an. Wie er erhielten auch Vater Henrik, Mutter Sigrun und Schwester Signa bunte Schals zur Begrüßung. Der Schachstar beantwortete noch Reporterfragen, ehe er ins Hotel fuhr. Andere Mitglieder seines Teams, darunter ein Arzt und ein Koch, hatten schon vorher die Bedingungen vor Ort gecheckt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: