Wie man sich sieht

Alte Nationalgalerie Berlin: »Anton Graff - Gesichter einer Epoche«

  • Von Marion Pietrzok
  • Lesedauer: ca. 7.0 Min.

Hier wird ein Schloss gebaut!» tremoliert triumphierend der Schriftzug an Bauplanen, die auf der Spree-Insel in Berlin-Mitte den riesigen Buddelplatz der größten Kulturbaustelle Deutschlands umgrenzen. Möge, sagt dieser Satz mit Ausrufezeichen, keiner der Touristen, die unterwegs sind nach dem, was die meisten, die größten Berlin-Schlagzeilen macht, irrtümlich glauben, sie seien am Großflughafen BER angelangt. An diesem ewigen Monument größtmöglichen Geld-in-den-Sand-Setzens der Berlin-Brandenburgischen Neuzeit. Nun, das Schloss, wenn es denn einst, als Hülle des «Humboldt-Forums» und somit «Deutschlands Schaufenster für die Kulturen der Welt», erbaut sein wird, ist ebenso nicht gerade ein Objekt zum Schnäppchenpreis. Bauetat und Betriebshaushalt der Staatlichen Museen Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz, die Wichtigsten der künftigen Schlossherren, hingegen nehmen sich neben solch prallem Geldsackverschlinger von Containergr...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.