Tacheles kostet 200 Millionen

Jagdfeld hat mehrere Interessenten für Ruine

Das Gelände des Ex-Kunsthauses Tacheles soll verkauft werden. Die Jagdfeld-Gruppe führe derzeit Verhandlungen mit einem Dutzend Investoren, sagte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag. Laut »Berliner Morgenpost« werden als Einstiegspreis 200 Millionen Euro aufgerufen - dies wollte der Sprecher aber weder bestätigen noch dementieren. dpa

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung