Sabine Grund 29.11.2013 / Literatur
Politisches Buch

Eine Lösung ist nicht erkennbar

Der Hürdenlauf zu den Vereinigten Staaten von Europa und die Krise

Der Europäischen Union scheint es nicht zu gelingen, aus den negativen Schlagzeilen zu kommen. Damit dies nicht so bleibt, legen die in dem hier anzuzeigenden Band versammelten Wissenschaftler ihre Analysen und Diagnosen zur Euro-Krise vor. Herausgeber Wilfried Trillenberg schlägt der Politik vor, negative Begriffe wie »Souveränitätsverlust« durch positive wie »Vertrauensgewinn« zu ersetzen. Die angestrebten Gemeinsamkeiten der »Vereinigten Staaten von Europa« seien zu betonen und die »Einheit in der Vielfalt« zu würdigen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: