Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Verstärkung vom Arbeitsamt

Manuel Friedrich stabilisiert Dortmunds Defensive beim Sieg in Mainz

  • Von Frank Hellmann, Mainz
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Jürgen Klopp und Manuel Friedrich verbreiten an ehemaliger Mainzer Wirkungsstätte nach dem Dortmunder Arbeitssieg besondere Zufriedenheit. Die Sorgen beim BVB sind dennoch groß.

Da stand Manuel Friedrich nun, streifte sich mit der einen Hand durchs wuschelige Haar, hielt mit der anderen Hand ein gewaltiges Mikrofon und sollte dem FSV Mainz 05 etwas für die sonntägliche Weihnachtsfeier wünschen. Spontan fiel ihm nichts Besseres als die Bemerkung ein, als »möglichst viele Siege bis zum Heiligabend«. Aber tatsächlich erweckte der von seinem väterlichen Förderer Jürgen Klopp aus der Perspektivlosigkeit befreite Profi den Eindruck, als wäre er am liebsten selbst hingegangen. »So ein warmherziger Empfang ist einzigartig«, sagte der sichtlich bewegte Friedrich nach dem 3:1-»Kampfsieg« mit Borussia Dortmund, »hier wirst du nicht brutal ausgepfiffen, sondern die Leute verstehen, was du geleistet hast.«

Und nonchalant verwies der 34-Jährige noch darauf, dass die Familie nun mit gemischten Gefühlen gehen müsse. »Der Sohn freut sich, der Vater ist richtig böse.« Tatsächlich stand Hubert Friedrich, Vorstandsmitgli...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.