Nazi-Verbrecher Boere in der Haft gestorben

Düsseldorf. Der verurteilte Nazi-Verbrecher Heinrich Boere ist am Sonntag mit 92 Jahren im Justizvollzugskrankenhaus Fröndenberg (Nordrhein-Westfalen) gestorben. Der frühere SS-Mann war 2010 vom Landgericht Aachen zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Gericht hatte ihn für schuldig befunden, 1944 drei niederländische Zivilisten ermordet zu haben. Boere hatte seine Haft 2011 angetreten, nachdem das Urteil rechtskräftig geworden war. Er sei eines natürlichen Todes gestorben, teilte das Justizministerium am Montag mit. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung