Post darf Briefporto 2014 erhöhen

Bonn. Für die Beförderung vieler Briefe müssen die Kunden der Deutschen Post im kommenden Jahr tiefer in die Tasche greifen. Die Bundesnetzagentur genehmigte dem Unternehmen am Montag für 2014 eine Anhebung der Preise für Briefe bis 20 Gramm um zwei Cent auf 60 Cent, wie sie mitteilte. Auch Einschreiben und einige Sendungen ins Ausland werden teurer. Die Preise für andere nationale Briefformate und Postkarten bleiben dagegen unverändert. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung