Kritiker wollen gerechte Steuern

Tausende Franzosen folgten Aufruf der Linksfront zu Protestmarsch

  • Von Ralf Klingsieck, Paris
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Mit einem »Marsch auf Bercy«, dem Sitz des Wirtschafts- und Finanzministeriums, haben am Sonntag tausende Franzosen gegen Regierungspläne zur Erhöhung der Mehrwertsteuer protestiert.

In Sprechchören und auf Transparenten prangerten die Demonstranten, die dem Aufruf der Linkfront gefolgt waren, in Paris die Spar- und Maßhaltepolitik der französischen Regierung unter dem sozialistischen Präsidenten François Hollande an. Sie verlange den arbeitenden Menschen immer mehr Opfer ab, während den Unternehmern neue Zugeständnisse gemacht werden und nicht konsequent gegen Steuerflucht durch die Konzerne vorgegangen wird.

Der Hauptredner der Demonstration, der Kopräsident der Partei der Linken, Jean-Luc Mélenchon, erinnerte an das Wort Victor Hugos, das Paradies der Reichen gründe sich auf die Hölle der Armen. Französische Aktionäre kassieren pro Jahr 120 Milliarden Euro und 85 Milliarden Euro werden ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.