Brennendes Thema Nachtflug

Bürgerinitiative stellte zum Jahrestag des Volksbegehrens 1064 Kerzen an den Landtag

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Brandenburg verhandelt mit dem Bund und mit Berlin über mehr Nachtruhe am Großflughafen Schönefeld - bislang erfolglos.

Warum wurde Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) doch gleich als Aufsichtsratschef der Flughafengesellschaft abgelöst? Die Eröffnung des neuen Hauptstadtairports in Schönefeld am 3. Juni 2012 musste kurzfristig abgesagt werden. Der Aufsichtsrat hatte wenige Tage zuvor keinen blassen Schimmer davon. Nun soll Wowereit wieder Aufsichtsratsvorsitzender werden. Der Posten ist vakant durch den Rücktritt von Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD).

Dass ausgerechnet der Politiker, der bei der Kontrolle des Milliardenprojekts versagte, sich wieder zum obersten Kontrolleur aufschwingt, ist umstritten. Die märkische LINKE wäre aber damit einverstanden. Allerdings unter einer Bedingung. Wowereit soll dem Land Brandenburg beim Thema Nachtflugverbot endlich entgegen kommen.

»Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand Aufsichtsratsvorsitzender wird, der Brandenburgs Interessen nicht berücksichtigt«, sa...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.