Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Koalition gegen Lötzsch

Bundestag: LINKE-Politikerin will Chefin des Haushaltsausschusses werden und sieht sich diffamiert

  • Von Aert van Riel
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Wenn Schwarz-Rot zustande kommt, hat die LINKE das Vorrecht auf den Haushaltsausschussvorsitz. Einige Abgeordnete wollen aber Kandidatin Gesine Lötzsch nicht akzeptieren.

Eine Gruppe von Bundestagsabgeordneten will verhindern, dass Gesine Lötzsch (LINKE) Vorsitzende des Haushaltsausschusses wird. Einem Bericht der »Leipziger Volkszeitung« zufolge zählen die CDU-Männer Klaus-Peter Willsch, Marian Wendt und Thomas Feist zu den Initiatoren. Unterstützung erhalten sie von Monika Lazar, Stephan Kühn (beide Grüne) sowie Wolfgang Tiefensee von der SPD. Die LINKE solle jemanden für den Posten vorschlagen, der »besser geeignet und unumstrittener« als Lötzsch sei, forderte Lazar.

Die Gruppe wirft der Berliner Bundestagsabgeordneten unter anderem vor, bei der Eröffnung einer Wanderausstellung zum Abriss des Palastes der Republik in Berlin »die DDR-Diktatur verharmlost und dabei erklärt« zu haben, dass der Bundestag im Gegensatz zum Palast der Republik kein Haus des Volkes sei. Das Zitat wurde allerdings verkürzt wiedergegeben. Tatsäch...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.