Deutsche Post testet Paketdrohne

Bonn. Die Deutsche Post DHL hat erstmals einen Drohneneinsatz für die Paketzustellung getestet. Bei dem Probelauf brachte ein »DHL-Paketkopter« am Montag ein Paket von einer Apotheke in Bonn zur Konzernzentrale . Konkrete Pläne, das unbemannte Kleinfluggerät im regulären Zustellbetrieb einzusetzen, hat die Post noch nicht. »Wir stehen erst ganz am Anfang des Forschungsprojekts«, sagte Manager Ole Nordhoff. Erst kürzlich hatte der weltgrößte Onlinehändler Amazon angekündigt, künftig Päckchen auch mit Minidrohnen zustellen zu wollen. Auch der US-Paketdienst UPS denkt über den Einsatz solcher Transportkopter nach. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung