Werbung

Antifa verhindert Vortrag des Verfassungsschutzes

IN BEWEGUNG

Leipzig. Mit fortdauerndem Applaudieren haben Antifaschisten am vergangenen Freitag eine Rede des Präsidenten des sächsischen Verfassungsschutzes unterbunden. Gordian Meyer-Plath sollte auf Einladung des unionsnahen Hochschulbundes RCDS an der Leipziger Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur »über die Entwicklung des Extremismus in Sachsen« sprechen. Ständige Beifallbekundungen ließen die Veranstalter kapitulieren: Nach nur acht Minuten musste der Vortrag abgebrochen werden. nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen