Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Gewerkschaft macht gegen »Öko-Aktivisten« Front

IG BCE-Chef Vassiliades kritisiert Grüne und Braunkohle-Gegner wegen angeblich verantwortungsloser Argumente / Kritik auch an EU-Plänen

Hannover. Der Vorsitzende der Gewerkschaft IG BCE, Michael Vassiliadis, hatdie neue Grünen-Vorsitzende Simone Peters sowie »Öko-Aktivisten« wegen einer aus seiner Sicht verantwortungslosen Argumentation kritisiert: »Ziel ist es, ein politisches und gesellschaftliches Meinungsklima zu erzeugen, das den Einsatz von Braunkohle in Deutschland unmöglich macht.« Dabei betrage der deutsche Anteil am weltweiten CO2-Ausstoß gerade mal 2,7 Prozent, der Anteil der Braunkohle gerade mal 0,6 Prozent. Braunkohle sei der preisgünstigste Partner der erneuerbaren Energien und helfe, die Kosten der Energiewende zu begrenzen, sagte der IG BCE-Chef.

Seine Gewerkschaft fürchte um die Energiewende, ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.