Irmtraud Gutschke 12.12.2013 / Kultur

»Erinnere dich, wer du bist«

Vor 85 Jahren wurde Tschingis Aitmatow geboren

Weit spannt sich der Himmel über den See Issyk-Kul. Eine riesige Wasserfläche - und am Horizont die schneebedeckten Berge des Tienschan. Dahinter beginnt schon China. Man kann sich denken, warum Tschingis Aitmatow hier, in dieser reinen Luft, am liebsten geschrieben hat. Hier war er von all den politischen Wirren fern - und musste sie dennoch in sich spüren. Hier konnte er durchdenken, was ihn quälte, sich Bilder ins Gedächtnis rufen, die sich mit seinen Gedanken verbinden ließen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: