»Und dann hat keiner mehr gefragt«

Experten schätzen, dass in Deutschland zwischen 100 000 und 150 000 Menschen nicht krankenversichert sind

  • Von Anja Krüger und Ulrike Hummel
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Menschen, die nicht krankenversichert sind, können dies bis zum Jahresende nachholen - unter Erlass der aufgelaufenen Säumniszuschläge. Der Antrag muss bei der bisherigen Kasse erfolgen.

Christoph H. pflegt seine bettlägerige Mutter rund um die Uhr. Die beiden leben in einer kleinen Erdgeschosswohnung in Köln. Christoph H. sorgt rührend für seine Mutter, die nicht mehr ansprechbar ist. Das Bett in dem Raum direkt hinter der Küche hat eine Spezialmatratze, damit die alte Frau keine Druckgeschwüre bekommt. An der Wand hängen neben Familienfotos Marienbilder, auf einer Postkarte winkt Papst Johannes Paul II. Auf dem Boden im Flur sitzt ein Cockerspaniel mit weißer Schnauze und kratzt sich immer wieder. »Julchen hat keine Flöhe, sie hat eine Allergie«, stellt Christoph H. klar. »Das sagt der Tierarzt.« Hier sind alle gut versorgt - bis auf Christoph H.

Es vergeht kein Tag, an dem der Mann mit den grau werdenden schwarzen Haaren keine Schmerzen hat. Er leidet unter starkem Rheuma. Auch mit dem Rücken hat der kräftige 55-Jährige Probleme. Das kommt vom vielen schweren Heben. Christoph H. bettet seine Mutter, gibt ih...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1453 Wörter (9531 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.