Werbung

4200 Demonstrationen in Berlin

Berlin hat als Hauptstadt der Demonstrationen einen Rekord aufgestellt. Bis Mitte Dezember gab es nach Angaben der Polizei 4200 Kundgebungen und Demos. Im Vorjahr seien es noch 3800 gewesen, sagte Polizeipräsident Klaus Kandt der dpa. »Das liegt unter anderem am Wahljahr, in dem immer mehr demonstriert wird als in anderen Jahren. Dazu kamen Kundgebungen im Zusammenhang mit den Debatten um das Asylrecht, das Flüchtlingscamp und die Flüchtlingsunterkunft in Marzahn-Hellersdorf.« Viele Demonstrationen seien auch wegen des sogenannten arabischen Frühlings angemeldet worden, etwa vor den Botschaften von Ägypten oder Syrien. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!