Marina Mai 02.01.2014 / Brandenburg

Anschlag mit Pyrotechnik

Eingangstüren von Asylheim zerstört

In der Silvesternacht hatten Unbekannte zwei Eingangstüren des Flüchtlingsheimes in Hellersdorf von außen zerstört. Nach Polizeiangaben beobachten Wachleute gegen 1.20 Uhr zwei Unbekannte dabei, wie sie von außen Pyrotechnik mit Klebebändern an den Eingangstüren befestigten und anschließend zündeten. Die Polizei war vom Wachschutz und von anonymen Anwohnern informiert worden. Die Polizei geht von einem politisch motivierten Anschlag aus.

Die Eingangstür des Heimes war noch am Mittag des Neujahrstages zersplittert. Solche Anschlagsspuren trug auch eine Eingangstür des benachbarten Gebäudes, dessen Sanierung kurz vor dem Abschluss steht. In dem Heim herrschte Stille. Nur aus einem Fenster tönte leise arabische Musik. Ein Bosnier verließ das Haus. Er habe in der Nacht nichts bemerkt, sagte er.

Ein Tschetschene dagegen hat die nächtlichen Ereignisse mitbekommen. »Rassismus gibt es nicht nur im Kaukasus, sondern auch in Deuts...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: