Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Frischen Talenten auf der Spur

Die 23. Tanztage locken elf Tage lang in die Sophiensaele

  • Von Volkmar Draeger
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Auch in ihrem 23. Jahr suchen die Tanztage in den Sophiensaelen unverdrossen nach frischen Talenten. Kein übergeordnetes Thema engt sie ein: Bunte Vielfalt und jungen Wildwuchs kündigen die beiden Kuratoren, Peter Pleyer und erstmals Arianne Hoffmann, an. Ob dies Konzept einer allzu großen künstlerischen Freiheit aufgeht, wird man am Ende wissen.

So gehört auch diesmal wieder ein Coaching Projekt zu dem elftägigen Parcours. Fünf Wochen lang erhielten vier Choreografen künstlerischen Geleitschutz, ehe sie ihre Stücke öffentlich vorstellen dürfen. Dass dies mit Zugewinn geschieht, bleibt zu hoffen. Ein ähnlich geartetes Projekt aus Polen ergänzt die Nachwuchsschau. Auch jene, die im Hauptprogramm auftreten, sind nicht zwangsläufig arrivierter und können daher unbehelligt experimentieren. Dass sie hierbei, vertraut man den Ankündigungen, hauptsächlich im eigenen Körper forschen, statt ihn zum Medium des Mitteilens zu machen, lieg...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.