Werbung

Kerry beendet Nahostvermittlungsrunde - weiter Streit um Details

Tel Aviv. US-Außenminister John Kerry hat trotz fünftägiger Pendeldiplomatie keinen Durchbruch in den Nahostfriedensverhandlungen erreicht. Kerry will Israel und die Palästinenser dazu bewegen, Eckpunkten eines künftigen Friedensabkommens zuzustimmen, bevor im April eine auf neun Monate festgelegte Frist für Verhandlungen abläuft. Nach Medienberichten streiten beide Seiten über Detailfragen. dpa/nd Kommentar Seite 4

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!