Schwarz-Weiß statt Farbe

À la recherche des peintures perdues – Max Liebermanns verlorene Schätze, ausgestellt in der Villa am Wannsee in Berlin

  • Von Martina Jammers
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Wer dieser Tage den wunderbaren Wannseegarten der Max-Liebermann-Villa betritt, erschrickt über den nackten Sockel, von dem sonst Anton Gauls »Fischotter« grüßte. Und betritt man anschließend das Kaminzimmer, so wird er mit dem stattlichen, über zwei Meter hohen »Portrait de Monsieur Arnaud à cheval« konfrontiert, das Édouard Manet im Jahre 1875 gemalt hat. Allerdings handelt es sich nur um eine Schwarz-Weiß-Reproduktion, die als Platzhalter dient für das Originalgemälde, das an dieser exponierten Stelle links vom Durchblick ins Speisezimmer in Liebermanns Sommervilla hing. Ein im Jahre 1914 entstandenes Foto belegt eindeutig den ursprünglichen Standort. Sechs Jahre später taucht es in einer Aufnahme von Liebermanns Atelier in seiner Wohnung am Pariser Platz auf.

Manet zählte zu den Favoriten in dessen einmaliger Kunstsammlung, die laut seinem Biografen Max Osborn 1909 zur größten Kollektion impressionistischer Kunst außerhalb...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1083 Wörter (7277 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.